2. Deutsch-Türkische Wirtschaftsbegegnungen

Bei den zweiten Deutsch-Türkischen Wirtschaftsbegegnungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar in Heidelberg am 30. September 2014 steht die gemeinsame Wirtschaftskraft von türkischen und deutschen Unternehmen im Fokus. Diese spielen in der Region eine immer größere Rolle im Wirtschaftsleben. Dabei geht es nicht nur um den kleinen Gemüsehändler um die Ecke. Von türkischen Unternehmerinnen und Unternehmern geführte Betriebe in der IT, Chemie, Werbung und ganz unterschiedlichen Dienstleistungsbereichen bestehen oder etablieren sich zunehmend in der Metropolregion Rhein-Neckar. Gut 1.600 Kleingewerbebetriebe, 200 GmbHs und zwei Aktiengesellschaften werden derzeit im Bezirk der IHK von türkischen Mitbürgern und –bürgerinnen geführt. Hinzu kommen die Firmen, die von türkischstämmigen Geschäftsleuten gemanagt werden aber statistisch nicht erfasst werden.

Wirtschaftschancen und Standortbedeutung
Die 2013 für die Metropolregion Rhein-Neckar ins Leben gerufenen Deutsch-Türkischen Wirtschaftsbegegnungen sollen hierbei den Austausch und die Kooperation von Unternehmen fördern. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung haben Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, und Serhat Aksen, Generalkonsul Türkisches Generalkonsulat Karlsruhe, übernommen. Bei der nun zweiten Veranstaltung stehen die Unternehmen und die dort arbeitenden Menschen im Vordergrund.

Spannende Themenschwerpunkte
Einleitend wird es um den Handel zwischen Bosporus und Rhein-Neckar gehen. Weitere Themenschwerpunkte werden die Möglichkeiten der Mitarbeiterbeteiligung im Unternehmen sowie Lohnkostenzuschüsse für die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern sein. Ergänzend informiert die IHK über rechtliche Zoll- und Exportvoraussetzungen zwischen der Türkei und Deutschland. Abschluss des Abends wird das Thema Unternehmensnachfolge sein: Auch bei türkischen Unternehmen spielt der Generationenwechsel mittlerweile eine bedeutende Rolle.

Bereits vor Beginn der Veranstaltung ab 17:00 Uhr und im Anschluss nach 20:00 Uhr stehen Expertinnen und Experten an besonderen Gesprächstischen zu Sonderthemen wie etwa Kleinstfinanzierungen, der Suche nach Fachkräften, Garantien für Unternehmensfinanzierungen, die Potentiale der türkischen Kreativwirtschaft oder bezuschusste Beratungen bei der Unternehmensführung für Auskünfte für Sie zur Verfügung. Die Thementische werden durch das RKW Baden-Württemberg, die Isbank und die DenizBank, das Jobcenter des Rhein-Neckar-Kreises, dem Deutsch-Türkischen Wirtschaftszentrum Mannheim sowie die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg angeboten.

Veranstaltungsdetails und Anmeldung
Der Wirtschaftstag findet am 30. September 2014 von 18:00 bis 20:00 Uhr (Ankommen und Themen-Infotische bereits ab 17.00 Uhr) in der IHK Rhein-Neckar am Standort Heidelberg, Hans-Böckler-Straße 4, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung zum Tag ist für die Organisation erforderlich und ist nur online über die Veranstaltungsdatenbank der IHK Rhein-Neckar möglich.

Einladung zur Veranstaltung:
http://www.rhein-neckar.ihk24.de/linkableblob/maihk24/starthilfe/existenzgruendung/downloads/3034578/.3./data/Einladung_zur_Veranstaltung-data.pdf